BMW X6 facelift 04

BMW X6 Facelift – Neues Design für das SUV-Coupé

Oberklasse SUV Coupé

23/10/2019
Veröffentlicht von: STARLSON

BMW X6 Facelift

Der erfolgreiche BMW X6 ist eine interessante Mischung aus Sportcoupé und Geländewagen und wurde erstmals 2008 vorgestellt. Im Jahr 2014 erhielt der Wagen das erste Redesign und zum Jahresende hat BMW nun ein BMW X6 Facelift angekündigt. Optisch bleibt der 2020 BMW X6 seinen Vorgängermodellen treu, ist aber insgesamt etwas größer und flacher geworden.

BMW-logo-2000-2048x2048

Benziner und neuer Turbodiesel

Für den BMX X6 Facelift werden mehrere Motoren angeboten. Der Hinterradantrieb sDrive40i und der Allradantrieb xDrive40i teilen sich den gleichen 3,0-Liter-TwinPower Turbo Reihensechszylinder mit 335 PS. Der sportlichere X6 M50i ist mit einem neuen 4,4-Liter-TwinPower V8-Zylinder ausgestattet und hat eine Leistung von 530 PS und 750 Nm. Er schafft es von 0 auf 100 km/h in 4,3 Sekunden, wobei die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h abgeriegelt wird. Mit dem optionalen M Drivers-Package wird die Höchstgeschwindigkeit auf 290 km/h angehoben und der BMW X6 Facelift erhält auch eine Sportauspuffanlage. Er kann in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und ist damit eine halbe Sekunde schneller als sein Vorgänger. Alle Versionen haben eine Achtgang-Automatik, die mit dem Navigationssystem und einem Radarsensor zur Geschwindigkeitsregelung kombiniert ist.

State of the Art-Interieur

 

Im Inneren erhält der BMW X6 Facelift ein neues Design, ohne auf die bewährte hervorragende Qualität der BMW-Cockpits zu verzichten. Die Sitze bieten eine rundum hervorragende Unterstützung und eine gute Beinfreiheit. Im Luxuspaket sind spezielle Komfortsitze mit aktiver Sitzbelüftung, Heizung und Lendenwirbelstütze enthalten. Das Armaturenbrett erhält einen dunklen Holzeinsatz, die Instrumente sind gut lesbar und es ist auch ein Heads-up-Display enthalten, das die Geschwindigkeit auf Augenhöhe anzeigt. Beim BMW X6 Facelift wird die neueste Version des iDrive-Infotainmentsystems verwendet und es gibt mehrere Kameras mit 360-Grad-Ansicht. Für die Beifahrer im Fond gibt es einen LCD-Bildschirm und das Panoramadach ist um einiges größer geworden.

Schreibe einen Kommentar