Maserati Levante GTS Startseite

Maserati Levante GTS – Edel-SUV mit Ferrari-Motor

Luxusklasse SUV

15/07/2019
Veröffentlicht von: STARLSON

Maserati Levante GTS

Der anhaltende Trend weg von Limousinen und Coupes hin zu SUVs stellt für geschichtsträchtige Sportwagenhersteller wie Maserati eine Herausforderung dar. SUVs sind zwar praktisch, neigen aber dazu, in Handhabung und Leistung schlechter als die Limousinen abzuschneiden. Um im heutigen Markt überleben zu können, ist ein Crossover fast eine Notwendigkeit. Hier punktet der Maserati Levante GTS auf einzigartige Weise mit einem kraftvollen Ferrari V-8 Motor, einer hervorragenden Federung und einem Interieur, das dem Namen Maserati gerecht wird.

Der günstigste Weg zu einem Ferrari Motor

 

Die Hauptsache, die den GTS von den kleineren Levantes unterscheidet, ist der von Ferrari bezogene, 550 PS starke 3,8-Liter-V8 unter der Haube. Einmal kurz aufs Gas getreten heizt der SUV in 4,3 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Maserati bei 292 km/h. Neben dem sonoren Motor verfügt der Maserati Levante GTS auch über eine adaptive Federung, die das Fahren weicher und dynamischer macht. Gekoppelt mit einer der besten Steuerungen, die für SUVs derzeit angeboten werden, ist der Fahrspaß garantiert. Der Maserati Levante GTS ist aber nicht nur ein Renner für Hochgeschwindigkeitsfahrten, er eignet sich auch hervorragend für die Stadt. Er meistert raue Straßen gut und fährt nie hart. Dabei überrascht er mit einem angesichts des wilden Motors sehr leisen Innenraum. Mit einem Listenpreis von 135.000 ist der Maserati Levante GTS die günstigste Möglichkeit, um einen Ferrari-Motor in einem Neuwagen zu bekommen.

Maserati Levante GTS 2

Stylish und komfortabel

 

Im Inneren des SUVs ist eine Ähnlichkeit zu Fiat Chrysler-Teilen unverkennbar. Während die großen, am Lenkrad montierten Schaltwippen, die digitalen Anzeigen und das optionale Pieno Fiore-Leder ein gesteigertes Gefühl von Luxus an den Tag legen, gibt es zudem viele individuelle Einstellmöglichkeiten für Insassen aller Größen und Formen.
Damit ist der Maserati Levante GTS ausgesprochen komfortabel. Dazu tragen auch die beheizbaren Vordersitze bei. Kopf- und Beinfreiheit sind für die Passagiere im vorderen Bereich ausreichend, während sehr große Mitfahrer die Rücksitze aufgrund der schrägen Dachlinie des Maserati Levante GTS als etwas zu niedrig empfinden werden.
Diese sportliche Form reduziert auch das Ladevolumen und führt zu etwas weniger Platz als bei einigen der Konkurrenten, ist aber für die Bedürfnisse der meisten Familien immer noch ausreichend.

Schreibe einen Kommentar